Das Würfelspiel

IMG_5901

 

Die Pläne für unser Haus sind noch nicht fertig, aber wir haben am Montag bereits einen kleinen Vorgeschmack von unserem Architekt zu den Plänen und zu den Kosten bekommen.

Zunächst zu den Plänen.
Wir haben ein kompaktes und effizientes Haus gewünscht, wie hier erwähnt. Nun ist die Überlegung tatsächlich, ob das Haus ein Würfel wird. Also wirklich ein Kubus mit nahezu gleichen Maßen auf jeder Seite des Hauses… Das Haus wäre so einfach quadratisch, praktisch und gut. Die Ansichten aus dem Haus, die wir sehen konnten, waren sehr schön. Sie haben mir wirklich gut gefallen!

Wir hätten zwei Stockwerke mit Flachdach und Vollkeller. Neben dem quadratischen Haus würde vom Haus komplett getrennt ein Carport entstehen.

Die Würfelform hat viele Vorteile. Aufgrund der sehr kompakten Bauweise, hätten wir wenig Außenwandfläche und damit würde das Haus energetisch effizient. Die Flächeneffizienz ist ebenfalls ein großer Vorteil. Es gibt wenig Flächenverbrauch für Flure. Aufgrund der einfachen Form wäre das Haus auch material- und kosteneffizient zu bauen.

Wenn wir zu den Kosten kommen, ist das im Moment noch ein Würfelspiel. Unser Architekt hat uns eine grobe Schätzung der Kosten für den derzeitigen Stand der Pläne mitgeteilt. Die Summe war natürlich nicht im Bereich dessen, was wir uns vorgestellt hatten. Irgendwie hat es mich aber nicht überrascht, obwohl es sofort klar wurde, dass wir Wege finden müssen, wie wir die Kosten reduzieren können.

Die letzten Tage haben wir uns also mit unseren Anforderungen und mit möglichen Kostenreduzierungen beschäftigt. Eins ist weiterhin klar, wir wollen ein Einfamilienhaus bauen und planen das Haus so weiter wie bisher. Die erste Überlegung ist mehr in Eigenleistung zu machen. So könnten wir den kompletten Keller zunächst nur als Rohbau lassen. Wir sind aber auch bereit zur Not einige weitere Abstriche zu machen. Sei es dann doch ein Haus ohne Keller oder erstmal doch kein Kamin im Haus. Selbstverständlich werden wir auch bei den Materialentscheidungen mehr auf die Kosten achten müssen. Außerdem wird die Ausschreibung und die Vergabe der Einzelleistungen eine zentrale Rolle bekommen.

Im Endeffekt ist das ganze tatsächlich wie ein Würfelspiel mit dem Budget. Aber zum Glück mag ich mit Zahlen spielen…

Ich bin trotzt der Budgetkrise sehr gespannt, wie die finalen Pläne und die Ansichten des Hauses letztendlich werden!


 

The plans for our house are not completely ready yet, but we got a preview on the plans and the costs from our architect.

As I wrote here our wish is to build a compact and efficient house. Now we are seriously considering the house to be a cube. A plain cube with all of its sides having almost the same dimensions. The form would be energy efficient and would bring us savings in costs, materials and area.

The house would be simply cubical, practical and good. The drafts we got to see so far were beautiful! I was impressed!

The estimated costs for the house were not what we were expecting, though. So we have spent the last days thinking about options how to reduce the costs. Clear is that we want to build the house and we also want to stand for the concept made so far. Our budget will be tight, which will make the project challenging (although for me personally more fun as I like to play with numbers…). The bottom line is that I need to keep my eye on the costs very strictly and most likely we also need to make some sacrifices. It could be the fire place or the basement or we just make some things in the house by ourselves. We will see…

Despite the budget crisis I am really excited see how the final plans of the house are going to look like!

– T

Advertisements

3 Gedanken zu “Das Würfelspiel

  1. Anny schreibt:

    Genau da sind wir auch gerade – auf was wollen wir verzichten oder was können wir selber machen. Der Keller muss wohl als erstes gehen.
    Auch wenn es vielleicht fies klingt, aber ich habe mich gerade gefreut darüber, dass wir nicht die einzigen mit einer Budgetkrise sind 😉

    Gefällt 1 Person

    • T / RAKO6 schreibt:

      Ich glaube jeder Bauherr ist mit diesen Sachen beim Hausbauprojekt konfrontiert. Wir sind also auf gar keinen Fall die einzigen! 🙂 Aber die Hoffnung stirbt zuletzt und ich glaube fest daran, dass wir ein sehr schönes Haus bekommen werden! Euch auch weiterhin viel Erfolg und vor allem Spaß! 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s