1st Advent and the basement on my mind

IMG_6241

Unser Adventskranz

Am Sonntag ist schon der erste Advent. Der Countdown für Weihnachten läuft! Und ich habe mir noch seeehr viel vorgenommen. Vor Weihnachten will ich unter anderem noch ein paar große Projekte an der Arbeit fertigbringen, Abschiedsfeiern für Freunde und Nachbarn organisieren, Weihnachtsmärkte besuchen, Umzug vorbereiten (= Ausmisten), Packen, packen und noch Mal Packen, UMZIEHEN, Weihnachten vorbereiten und selbstverständlich das Haus weiter planen. Puh…

Kein Wunder, dass ich dieses Jahr sehr wenig Zeit für Weihnachtsbasteln habe. Ein selbstgemachter Adventskranz musste ich auch schon mal vergessen. Statt dessen sind wir am Freitagmorgen dann mit der ganzen Familie zum Wochenmarkt vor der Arbeit bzw. Kita gegangen um uns einen Kranz auszusuchen. Ich wollte möglichst eine naturnahe Dekoration haben ohne Kunstoff, Glitzer und Bling Bling. Auf unserem Markt gab es zum Glück eine große Auswahl an Kränzen. Ich finde unseren Adventskranz sehr hübsch. Nächstes Jahr dann ein neuer Versuch mit einem DIY Weihnachtskranz!

IMG_6242

Nebenbei habe ich unser zukünftiges Haus ständig im Kopf. Die letzte Woche haben wir sehr intensiv über die Keller-Frage nachgedacht. Brauchen wir dringend einen Keller oder kommen wir auch ohne klar? Der Beweggrund war hauptsächlich die Kostenseite, aber auch eine gut funktionierende Alternativlösung für unser Erdgeschoss.
Wir haben die Vor- und Nachteile lange abgewägt. Von einem Teilkeller halten wir persönlich nichts, deshalb hätte der Vollkeller etwa 100 m² bei der derzeitigen Planung mit entsprechend hohen Kosten.

Im Keller hatten wir die folgenden Räumlichkeiten vorgesehen:

  • Gästezimmer kombiniert mit Sauna-Ruheraum (mit Fenster und Tür nach draussen)
  • Sauna und Duschraum
  • Ankleidebereich
  • WC
  • Technikraum
  • Speisekammer
  • Lagerraum

Was fehlt? Hauswirtschaftsraum. Nein, doch nicht! Den Hauswirtschaftsraum habe ich von Anfang an ins Erdgeschoss geplant, da ich als eine sehr pragmatische Frau meine Waschmaschine und Putzmittel nah zum Mittelpunkt des Hauses haben möchte…

So nun haben wir die Liste der Räumlichkeiten im Keller durchgegangen und bemerkt, dass wir mit einer kleinen Erweiterung des Erdgeschosses die nötigen Räumlichkeiten ins EG platzieren könnten, wenn wir unserem geplanten Arbeitszimmer im EG mit dem Gästezimmer kombinieren würden. So würden wir an der Nordseite des Hauses einen funktionalen Trapp bekommen, der das EG nur um ca. 3 Meter nach Norden erweitern würde. Das wäre etwa nur ein drittel der Fläche vom geplanten Keller und würde uns den kompletten Kellerbau sparen.

Ganz ehrlich gefallen mir unsere eigenen ersten Zeichnungen zum EG mit den integrierten „Kellerfunktionen“ sehr gut! In Finnland ist es nicht so üblich Keller zu bauen. UnsereGrundstück ermöglicht uns auch die zukünftige Erweiterung des EG’s ohne Probleme. Also, warum nicht?!? Zur Zeit warten wir sehr gespannt was unser Architekt dazu sagt und wie die Kostenschätzungen dadurch beeinflusst werden könnten.

 


 

Sunday is already the first Advent! The time flies by so fast and I have so many plans until the holidays. There is not much time for crafting left, so we ended up bying an Advent wreath from the weekly market near our apartment. I wanted to get something made out of natural materials without plastic, sparkle, glitter and bling bling. I think I managed to find a very pretty modern version of a traditional Advent wreath. Next year I’ll try again to do a DIY project out of it.

Besides all other stuff my thoughts are constantly on the house. Latest we have especially considered the basement issue very intensively. Do we really need one and would we also come along without one? The motivation for all the reasoning are mainly the costs. If we would build a full basement for the house, it would have approximately 100 m² and would cost us accordingly. Now, we were able to make some compromises and extended the floorplan on the groundfloor a little bit to fit the necessary functions meant for the basement. This would save us quite many square meters by making the basement unnecessary and we would be able to reduce the planned costs for the house, respectively.

To be honest, I really like our initial drawings of the groundfloor with the extension and I am looking forward to hear what our architect thinks about it.

– T

IMG_6260

IMG_6237

 

IMG_6253

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s