Things are finally moving forward

 

IMG_6290

Diese Woche gehen die Themen bezüglich unserer Pläne endlich weiter! Oder zumindest fühlt es sich so an!
Wir haben entschieden mit unserer Hausvariante ohne Keller weiter zu machen. Dies passt einfach viel besser zu den Gegebenheiten des Grundstücks und spart uns einen großen Pfennig. Stattdessen wird unser Erdgeschoss um ein Paar Meter nach hinten vergrößert. Das ist zum Glück überhaupt kein Problem, da wir so einen großzügigen Bebauungsplan haben. Warum sollen wir also unterirdisch bauen, wenn wir helle, schöne Räume auch oberirdisch haben dürfen?! Dadurch wird unser Haus auch noch generationsgerechter und wir hoffen, dass wir hiermit ein Haus fürs Leben erreichen können. Klar, das Haus ist dann doch keine Würfel mehr, wie HIER berichtet. Es bleibt aber kubisch, und die Ansichten nach Süden (= Richtung Garten) ändern sich nicht. Nach hinten wird das Haus vielleicht sogar etwas freundlicher für die Nachbarn, wenn es nicht so eine hohe zweistockige Wand mit wenig Fenstern ist, sondern treppenförmig ansteigt und ein paar mehr Fenster hat.

Die Hauserweiterung nach hinten am Grundstück ermöglicht uns das geplante Büro etwas zu vergrößern, so dass wir dort auch einen Schlafcouch für die Gäste unterbringen können. Hiermit sparen wir ein komplett getrenntes Gästezimmer.
Unser Hauswirtschaftsraum wird gegenüber den ursprünglichen Plänen vergrößert, so dass wir unter anderem auch genug Platz zum Wäschetrocknen haben werden. Ich habe meinen Mann auch fast so weit, dass ich einen Wäschetrockner kaufen darf! (Hurra! Das war nicht leicht, das sage ich Euch…)
Neben dem Hauswirtschaftsraum planen wir die Räumlichkeiten für die Sauna, den Duschraum und einen kleinen Bereich als Ankleide.
Die Technik wird jetzt wohl auch ins Erdgeschoss kommen.
Ich finde, wir konnten ein ziemlich gutes Konzept für die Nebenräumlichkeiten im EG erarbeiten und benötigen etwa nur ein Drittel des Platzes gegenüber dem Keller. Das ist also ein wesentlicher Vorteil. Nun warten wir auf die ausgearbeiteten Pläne und Feedback von unserem Architekt und zielen weiterhin den Bauantrag noch VOR Weihnachten zu unterschreiben! Ich denke, wir sollten es schaffen, falls nichts Unerwartetes auf dem Weg lauert.

Zusätzlich haben wir diese Woche einen Statiker beauftragt, der die Pläne überprüft und die Werksplanung statisch begleitet.
Unser Architekt hat auch mehrere Angebote für den Abriss des Altbestandes bekommen. Gute Nachrichten sind auch, dass die vom Voreigentümer beantragte Abrissgenehmigung nach wie vor gültig ist. Wir brauchen also keine weiteren behördlichen Schritte für den Abriss einleiten.

Nun werden wir unser letztes Wochenende hier in Hamburg genießen. Noch kein Druck für den Umzug! Die Umzugskartons sind schon bestellt, aber (zum Glück) noch nicht geliefert worden. Nun können wir also noch etwas schöne Familienzeit ohne Hektik haben. Packen können wir dann nächste Woche…

Anbei ein Paar Impressionen von zu Hause.


 

Now things are finally running! We decided to move on with our house plans without the basement. Instead, our ground floor will expand towards the back of the property with a couple of meters. This means the house will not be a cubus anymore as expected here.

The expansion enables us to bring all the functions planned originally for the basement on the ground floor. I think we were able to find a pretty good concept and are now looking forward to get the drawings back from our architect. We are still aiming at having the application for the construction permit signed before Christmas. I am confident we will make it unless nothing unexpected happens on the way.

In addition we hired a structural engineer to verify the plans and got several offers for the demolition of the existing old house on the property.
Good news this week were also, that we don’t need to take care of the demolition permit as the previous owners of the property had already applied for the permission.

Now, we are going to enjoy our last weekend with the family in Hamburg. No pressure from the move so far! We will leave packing until next week…

Here a few impressions from our home.

– T

IMG_6281

 

IMG_6293

IMG_6272

IMG_6297

Advertisements

5 Gedanken zu “Things are finally moving forward

  1. Marco schreibt:

    Hey ihr zwei (vier), na das hört sich ja toll an! Die für mich größte Frage ergibt sich allerdings durch die Information, dass ihr die letzten Jahre Zwillinge OHNE Trockner großziehen konntet!!!??? Wie ging denn das? Unser Nachwuchs hat noch 3 Monate, um zu reifen, aber der Gedanke an eine Trockneranschaffung ist schon recht sicher! 😉 Wir wissen ja schon zu zweit kaum, wo wir die Wäsche auf konventionelle Weise trocknen zu lassen!
    Wenn ihr mal ein paar erste Risse von eurem Domizil habt, stellt die mal online, interessiert mich ja schon, was ihr tolles geplant habt! 🙂
    LG aus Leipzig, Marco

    Gefällt 1 Person

    • T / RAKO6 schreibt:

      Hi Marco! Schön, von dir zu hören! Deine Frage verwundert mich auch! 🙂 Auf jeden Fall ist es sehr nervig mit der Wäsche die letzten Jahre gewesen. Es hängt immer irgendwelche Bettwäsche über den Türen zum trocknen und der Wäscheständer steht die ganze Zeit in unserem Schlafzimmer.
      Die Grundrisse bekommen wir hoffentlich ganz bald, so dass ich sie auch hier hochladen kann. 🙂

      Ich hoffe wir sehen uns ganz bald!

      Viele Grüße!

      Gefällt mir

      • Marco schreibt:

        Hey T,
        ihr seid sicher schon im Umzugsstress! Ich wünsch euch dafür alles Gute! Wo habt ihr dann eigentlich eure Interims-Unterkunft? Hatte I vielleicht schon gesagt, aber ich hab’s bestimmt wieder vergessen. Schwangerschafts-Demenz schlägt sich auch auf den Mann nieder! 😀

        Wir sind zwar zu Weihnachten auch mal kurz in Vellmar, aber viel mehr als 24 Stunden wird es diesmal nicht. Aber vielleicht sieht man sich ja trotzdem kurz mal!

        Liebe Grüße an deine Jungs und viel Erfolg und wenig Kollateralschäden beim Umzug!

        Marco

        Gefällt mir

  2. Anny schreibt:

    Und noch mehr Parallelen zu unseren Plänen 😉 Auch wir haben uns gegen einen Keller und dafür mehr Grundfläche entschieden. Die ganze Erde vom Aushub zu entsorgen ist einfach viel zu teuer, wenn man die Räume auch im EG oder OG unterbringen kann 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s